SmartGlas-UKP

Opto-elektronische Sensorstrukturen durch geformte ultra-kurze Laserpulse für die dynamische Funktionalisierung zu intelligenten Glasoberflächen

Durch den GRAVOmer-Beirat zur Förderung empfohlen, derzeit im Antragsprüfungsverfahren beim Projektträger Jülich.

Das GRAVOMER-Projektvorhaben „SmartGlassUKP“ setzt sich zum Ziel, großflächig sensorierte Glasoberflächen durch hochrepetitive und geformte ultra-kurze Laserpulse sowie durch neue Drucktechniken in die Isolierglas-Fertigung zu integrieren. Die zu entwickelnde Sensorfläche funktioniert dabei autark sowie über eine kabellose Kontaktierung und bietet den technischen Vorteil einer Zustandsüberwachung von Fenstern und Fassadenoberflächen. Die digitale Zustandsüberwachung kann durch geeignet sensorierte Fensterflächen Sicherheits- oder Energieversorgungssysteme im Privatbereich (Smart-Home) und gewerblicher Flächen steuern. So kann der jederzeit der monitorte Zustand über ein mobiles Endgerät abgerufen werden.

Diese Anforderungen sollen mithilfe von neuartigen UKP-Laser- und Transferdruckprozessen in die Isolierglas-Wertschöpfungskette integriert werden. Hierfür bringen die beteiligten Partner ihr Fachwissen in den Bereichen Glasbearbeitung, Laser- und Anlagentechnik, opto-elektronischer Sensorik, Anwendungsintegration und Zuverlässigkeitsbewertung ein. Diese regional einzigartige Expertise und Technologie eröffnet neben neuen Kooperationen der agierenden Partner auch weitere potentielle neue Marktzugänge für Mitteldeutschland.

Ansprechpartner

Dr. Thomas Rainer
Leiter Organisation & Entwicklung / Head of Operation & Development

Telefon: +49 345 47 82 35 - 0
E-Mail: thomas.rainer@HEGLA.de