Laserstrukturierte Oberflächen: Ein Weg zur Kontrolle der Biofilmbildung

Bakterielle Biofilme stellen in medizinischen und industriellen Bereichen ein ernsthaftes Problem dar. Eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen liegt in der zunehmenden Resistenz von Bakterien gegen Biozide, die bei antimikrobiellen Behandlungen eingesetzt werden, z. B. durch übermäßigen Einsatz in Medizin, Industrie und Landwirtschaft oder durch Reinigung und Desinfektion in Privathaushalten. Daher sind neue effiziente bakterienabweisende Strategien, die den Einsatz von Bioziden vermeiden, dringend erforderlich.

Ein vielversprechender Weg zur Erzielung bakterienabweisender Oberflächen liegt in der berührungslosen und aseptischen großflächigen Laserbearbeitung von technischen Oberflächen. Maßgeschneiderte Oberflächentexturen, ermöglicht durch verschiedene Laserbearbeitungsstrategien, die zu topographischen Skalen im Bereich von Nanometern bis Mikrometern führen, können eine Lösung für diese Herausforderung darstellen.

Frau Dr. rer. nat. Karin Schwibbert und Herr Dr. rer. nat. Jörn Bonse von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM)) geben in ihrem Vortrag einen Überblick über den aktuellen Stand der Technik bei der subtraktiven Texturierung von Laseroberflächen zur Kontrolle der Biofilmbildung bei verschiedenen Bakterienstämmen und in unterschiedlichen Umgebungen. Auf der Grundlage spezifischer Eigenschaften von Bakterien und laserbearbeiteten Oberflächen werden die Herausforderungen antimikrobieller Oberflächendesigns erörtert und zukünftige Richtungen aufgezeigt.

Sie können sich für dieses GRAVOseminar-online im Formular unten auf dieser Veranstaltungs-Webseite anmelden.

 

Ich möchte mich hiermit zum GRAVOseminar-online anmelden.

Anrede*
Datenschutz-Einwilligung für die Veranstaltungsdurchführung*
Einwilligung zur Kontaktaufnahme
Kenntnisnahme des Widerrufsrechts*

Zurück